News

Forcierung der Internationalisierung:  Aus Institut für Fußballmanagement wird  „Internationales Fußball Institut“

Forcierung der Internationalisierung: Aus Institut für Fußballmanagement wird „Internationales Fußball Institut“

Das Institut für Fußballmanagement wird ab dem 15. Juni offiziell als Internationales Fußball Institut / International Football Institute (IFI) agieren. Im Zuge der Namensänderung wird auch das Logo angepasst. Dieses erhält ein neues, frisches, reduziertes Design.

 

An der Modifizierung der Ausrichtung haben die Experten des Ismaninger Fußball-Instituts in den vergangenen Monaten intensiv gearbeitet. Mit dem neuen Namen tragen sie der rasanten Internationalisierung des Profifußballs in allen Bereichen Rechnung. Sowohl der deutsche als auch der englische Name sind vom Wortlaut her nahezu identisch, was die globale Kommunikation vereinfacht und gleichzeitig verbessert. Die neue Abkürzung IFI ermöglicht, die Marke weltweit einheitlich wirken zu lassen.

 

IFI-Direktor Prof. Dr. Florian Kainz: „Im deutschsprachigen Raum haben wir in den vergangenen Jahren enorme Fortschritte gemacht, freuen uns über tolle Kooperationen, Projekte und Partner. Wir sehen international jedoch noch großes Potenzial, das wir in Zukunft vor allem mit unserer Expertise in den Bereichen Digitalisierung, Spielanalyse sowie Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen wesentlich effektiver ausschöpfen wollen. Das Internationale Fußball Institut hat das Ziel, sich global als eines der wichtigsten akademischen Beratungs- und Forschungseinrichtung im Bereich des Profifußballs zu etablieren.“

 

Im Zuge der Namensanpassung wird auch die Website überarbeitet und auch in englischer Sprache verfügbar sein. Ferner verändert sich das Logo. Dieses kommt nun mit einem modernen, schlichten und reduzierten Design daher. Das Logo, das aus einer vielfältig einsetzbaren Wort-/Bildmarke besteht, charakterisiert den klaren Fokus auf kompetente Lösungsansätze und Handlungsempfehlungen im Bereich des Profifußballs sowie das Bewusstsein über die Verantwortung gegenüber Partnern.